Tasso

© F-Hein-Spiele

© F-Hein-Spiele

Reihum werden Stäbchen auf das Spielfeld gelegt. Langsam füllt sich das Spielfeld, es wird schwieriger Stäbchen passend zu legen.
Beim Legen nicht zittern – Geschicklichkeit ist gefragt.
Doch gezittert – Pech gehabt.
Abstände zwischen den liegenden Stäbchen richtig ein­schätzen – ein gutes Auge ist notwendig.
Falsch geschätzt – ein Geschenk für den Mitspieler.
Dann auch noch den Mitspielern möglichst wenig Raum übrig lassen – die richtige Taktik ist wichtig.
Wer dies alles am besten miteinander kombiniert, wird am Ende der Sieger sein.

Idee:
Philippe Proux

2–6 Spieler ab 5 Jahren

1 rindes Spielfeld, 60 Stäbchen

15–30 Minuten